We make a living by what we get, we make a life by what we give.

Der Verein «Ubuntu»

Posted on 30. November 2013

Der Verein «Ubuntu» wurde im Oktober 2013 gegründet. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. Er bezweckt die ideelle und finanzielle Unterstützung von Projekten, die benachteiligten Menschen auf der Welt helfen und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

 

 

 

 

 

 

«I am because we are»

«Ubuntu» bezeichnet eine afrikanische Lebensphilosophie. Es kann mit «Menschlichkeit» und «Nächstenliebe» übersetzt werden. Damit wird eine Grundhaltung bezeichnet, die sich vor allem auf wechselseitigen Respekt und Anerkennung, Achtung der Menschenwürde und das Bestreben nach einer harmonischen und friedlichen Gesellschaft stützt, aber auch für den Glauben an ein «universelles Band des Teilens, das alles Menschliche verbindet». Die eigene Persönlichkeit und die Gemeinschaft stehen in der Ubuntu-Philosophie in enger Beziehung zueinander.

 

Wir haben unser Ziel erreicht!

Posted on 7. Dezember 2016

Es gibt wieder gute Neuigkeiten! Mit vereinten Kräften und eurer wertvollen Unterstützung haben wir unser Ziel erreicht. Seit Sommer 2016 ist die Madubela Primary School in Kapstadt rundum renoviert und ermöglicht wieder Schulunterricht unter menschenwürdigen Umständen.

 

Wie wurde das Ziel erreicht?
In unserem letzten Newsletter haben wir darüber berichtet, dass wir Verena Grips (Architektin) als Projektleiterin vor Ort gewinnen konnten. Dann ging es Schlag auf Schlag. Pläne wurden erstellt, Handwerker engagiert, Öffentlichkeitsarbeit geleistet, die Sicherheit rund um das Schulareal organisiert und vieles mehr.

Obwohl die Bauvorhaben herausfordernder waren als ursprünglich angenommen z.B. waren die Dächer in einem schlechteren Zustand als im Vorfeld angenommen und mussten grösstenteils ersetzt werden, das elektrische System der gesamten Anlage wurde in einer improvisierten und gefährlichen Weise verdrahtet und musste professionell verarbeitet werden, konnten der Zeitplan und die Budget-Ziele eingehalten werden. Das ist insbesondere erfreulich, als der Schulbetrieb während der gesamten Umbauphase ohne Ausnahme fortgeführt werden konnte. Der Grossteil der Arbeit wurde von den Handwerkern an Feiertagen und den Wochenenden durchgeführt.

 

Detaillierter Bericht zum Umbau der Schule

 

Wie geht`s nun weiter?
Für die Nachhaltigkeit der Schule ist eine Selbstfinanzierung unumgänglich. Diesbezüglich sehen wir schon Licht am Horizont – die Schule wird mittlerweile vom Staat finanziert und die Förderbeträge pro Kind wurden erhöht. Zudem werden die Spendengelder für fehlende Schulmittel, Schuluniformen usw. eingesetzt. So haben wir im Herbst 40 Kindern neue Schuhe gekauft, deren Schuhe entweder kaputt oder zu klein waren.“

Umbauarbeiten in vollem Gange

Posted on 13. Februar 2016

Community Meeting High-res version

Seit unserem letzten Bericht ist einige Zeit vergangen und ihr fragt euch wahrscheinlich was sich getan hat. Wir waren im Januar 2016 in Kapstadt und konnten uns vor Ort ein Bild machen. Voller Freude und Stolz können wir euch mitteilen, dass sich einiges getan hat!

Wir konnten Verena Grips, Architektin und Mitbegründerin der NGO „Matchbox“ als Projektleiterin vor Ort gewinnen. Verena stammt ursprünglich aus Deutschland, lebt und arbeitet seit 10 Jahren in Kapstadt. Nicht nur, dass sie als Architektin das nötige Know how mitbringt, hat sie auch mit ihrer Organisation „Matchbox“ schon mehrere Projekte erfolgreich umgesetzt und somit die nötige Erfahrung. Dank ihrer wertvollen Arbeit in Kapstadt haben wir Dezember 2015 mit dem Umbau der Schule begonnen.
Ein Teil der Container muss durch neue ersetzt werden, einen Teil können wir durch verschiedene bauliche Massnahmen wieder in Schuss bringen und für die Kinder zu ordentlichen Klassenzimmern umwandeln. Es werden neue Fussböden gelegt, Fenster für ein besseres Licht platziert bzw. besser isoliert, damit es im Sommer nicht zu heiss und im Winter nicht zu kalt wird. Zudem erhalten die Wände einen Anstrich. Das erste Klassenzimmer wurde vor zwei Wochen fertig gestellt (sh Bildergalerie).
Dank der ersten baulichen Massnahmen, die letztes Jahr bereits umgesetzt wurden, ist während den Schulferien zum ersten Mal nichts gestohlen oder verwüstet worden.
Verena kümmert sich nicht nur um den reibungslosen Ablauf beim Bau sondern auch um die Community vor Ort. Dies ist ein wesentlicher Teil des Projektes. Wir konnten einige Leute aus dem Township für eine sogenannte „Neighbourhood watch“ gewinnen. Sie stellen sicher, dass das Schulgelände auch während der Nacht sicher ist. Dies ist vor allem während der Bauphase wichtig, da Geräte, Werkzeug und Baumaterial dort sind.
Zudem fanden bereits mehrere Treffen mit Bewohnern aus dem Township statt. Ziel ist es, der Gemeinschaft verständlich zu machen, dass es ihre Schule ist und sie ihren Kindern somit eine bessere Zukunft ermöglichen.

Der Abschluss der baulichen Massnahmen ist für Mai 2016 geplant. Ihr hört schon bald wieder von uns!

 

 

Beginn der 1. Bauphase

Posted on 9. Dezember 2014

IMG_7635 High-res version

Im November haben wir die Schule besucht und es freut uns, über den Beginn der 1. Bauphase zu berichten.

Seit unserem letzten Besuch Anfang Jahr hat sich einiges getan. Wir konnten einen deutschen Bauleiter für das Projekt engagieren, der sich nicht nur mit viel Know-how an die Arbeit gemacht hat sondern auch mit viel Herzblut. So wurden neben einer verbesserten Umzäunung bereits einige Fenster abgesichert und mit dem Umbau der sanitären Anlagen begonnen. Um das ganze so gut wie möglich diebstahlsicher zu machen, muss an sehr vieles gedacht werden. WC, Waschbecken und Trinkbrunnen sind einbetoniert und Schraubenköpfe werden abgedichtet, damit kein Schraubenzieher angesetzt werden kann. Während der Bauphase sorgt ein zweiköpfiges Securityteam dafür, dass nichts von der Baustelle entwendet wird. Der Start ist gemacht, aber es gibt noch sehr, sehr viel zu tun.

 

 

Rückblick Charity Event

Posted on 15. September 2014

Unser erster Charity Event ist über die Bühne gegangen. Wir durften einen tollen Abend mit spannenden und interessierten Leuten verbringen und unsere Musiker haben nicht nur für gute Stimmung sondern auch für Gänsehaut-Feeling gesorgt.

Nochmals herzlichen Dank allen Beteiligten!

Impressionen des Abends IMG_7157 IMG_7154 Impressionen des Abends IMG_7138 IMG_7130 IMG_7129 IMG_7116 IMG_7112 IMG_7092 IMG_7091 IMG_7086 IMG_7083 IMG_7080 IMG_7079 IMG_7065

Charity Event am Samstag, 13. September 2014

Posted on 25. August 2014

Das Programm für unseren Charity Event am Samstag, 13. September in der Habsburg steht fest.

Wir konnten folgende Künstler für unser Konzert engagieren:
 
Mario Borelli, unplugged
Aja und Toni, Voice & Guitar, Soul
ArLoKi-Trio, Jazz
bROCKoli, Covers aller Art

 
Flyer Programm
 
 
 
Herzlichen Dank den Bands und unseren Sponsoren für Ihre grosszügige Unterstützung:
 

Sponsoren Folie
 
Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit euch!

Unser erstes Charity Konzert

Posted on 14. Juli 2014

Am Samstag, 13. September 2014 findet in der Habsburg in Widnau ein Charity Konzert statt.

 

Verschiedene Bands werden an diesem Abend für ausgelassene Stimmung sorgen. Wir haben bereits einige Zusagen erhalten. Das detaillierte Programm folgt. Nur so viel sei gesagt: es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Der Eintritt ist frei.

Der Erlös aus dem Verkauf von Tombola-Losen und der Konzert-Kollekte wird direkt in unser Südafrika-Projekt für den Bau des Schulgebäudes investiert. Wir sind zuversichtlich, mit einigen weiteren freiwilligen Spendengeldern dies noch im aktuellen Jahr zu realisieren. Sämtliche Spendengelder des Abends kommen zu 100 % der Stormont Madubela Primary School zugute.

 

Solch ein Event ist nur mit der grosszügigen Unterstützung der Habsburg in Widnau sowie dank der organisatorischen Unterstützung von Mario Lorenzi, der über das richtige Netzwerk und Know How in der Musikbranche verfügt, realisierbar. An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank den beiden!

 

Sollte jemand uns Tombola-Preise zur Verfügung stellen können, bitte einfach bei uns melden. Herzlichen Dank!

 

Wir freuen uns, mit euch für einen guten Zweck zu feiern!